Danke, für einen großartigen Junggesellinnenabschied

Oh, du wunderbares Hochzeitsjahr 2018! Hast uns so viele Sonnenstunden und Tage geschenkt und dich von deiner schönsten Seite gezeigt. Nun seid ihr Bräute 2018 vielleicht schon zurück aus den Flitterwochen, eure Geschenke sind ausgepackt und die Dankeskarten geschrieben. Zeit zur Ruhe zu kommen, nach aufregenden Monaten voller Vorfreude und den Vorbereitungen für euren großen Tag.

 

Welche Personen durften in dieser aufregenden Zeit nicht an eurer Seite fehlen? Natürlich eure Mädels! Eure Treuzeugin, Brautjungfern und besten Freundinnen, die ganz nebenbei noch einen großartigen Junggesellinnenabschied für euch auf die Beine gestellt haben!
Eigentlich schade, dass diese tolle Zeit nun vorbei ist. Oder noch nicht ganz?
Warum nicht alle Mädels als Dankeschön zu einem gemeinsamen Frühstück einladen? Eine schöne Möglichkeit sich nochmals zu bedanken und in Erinnerungen an die Verlobungszeit und an einen großartigen Junggesellinnenabschied zu schwelgen.

 

Heute zeige ich euch einen kleinen Einblick von meinem Frühstück als Dankeschön für meine Mädels:

 

Junggesellinnenabschied_Danke_Frühstück_merzklopfen

Details eurer Hochzeit und Hochzeitsgeschenke als Dekoration

Kann man einen gemeinsamen Tag schöner starten, als mit einem entspannten Frühstück? Wie wäre es zum Anstoßen mit einem leckeren Beeren Secco in alten Milchflaschen? Weitere Ideen für Cocktails und Drinks findet ihr auch auf meinem Pinterestboard.
Für die Dekoration lassen sich toll ein paar Details eurer Hochzeit und Hochzeitsgeschenke einbauen. Die Holzkiste und das Band zum Beispiel stammen von Hochzeitsgeschenken, die Wimpelkette „Danke“ von unserem Geschenketisch.

 

Junggesellinnenabschied_Danke_Frühstück_merzklopfen

Bilder vom Junggesellinnenabschied als Fotobuch

Zeit, sich Bilder von eurem Junggesellinnenabschied und eurer Hochzeit anzuschauen, im Gästebuch zu stöbern und über gemeinsame Erlebnisse zu lachen.
Eine schöne Idee ist es auch, die Bilder vom Junggesellinnenabschied zu einem kleinen Fotobuch zusammen zustellen. Eignet sich toll als Geschenk für die Braut oder als Geschenk von euch an eure Mädels.

 

Dankeskarten persönlich überreichen

Im Hintergrund läuft die Playlist eures Hochzeittages oder von eurem Junggesellinnenabschied. Eine schöne Gelegenheit, dabei die Dankeskarten eurer Hochzeit persönlich an eure Mädels zu überreichen.

 

Von Braut zu Braut

Auch die schönste Verlobungszeit mit vielen großartigen Momenten, einem tollen Junggesellinnenabschied und einer wunderbare Hochzeit geht einmal zu Ende. Feiert nochmal bei einem gemeinsamen Frühstück und nehmt euch die Zeit, in Erinnerungen zu schwelgen.

 

Danke für einen tollen Junggesellinnenabschied und für all die Unterstützung! Auf die schönsten Momente, eure Selina.

 

Gefällt dir dieser Beitrag – dann teile ihn doch gerne! Das wäre wunderbar. 
Weiterlesen

Tolle Beauty-Tipps für Bräute / Unbeauftragte Werbung

Die diesjährige Hochzeitssaison neigt sich dem Ende und ihr lieben Bräute 2019 fiebert schon eurem Hochzeitsjahr entgegen?
Ein guter Anlass, sich mit der Pflege von Haut, Haaren, Händen und Füßen im Vorfeld zu beschäftigen. Was könnt ihr euch schon einige Wochen und Monate vorher Gutes tun, welche Beauty-Tipps gibt es für die Pflege zu Hause und welche SOS Tricks für den Hochzeitsmorgen?

 

Elena von Elena Götz Hair & Make Up war so lieb, etwas aus dem Schminkkästchen zu plaudern, um euch an eurem Hochzeitstag zum Strahlen zu bringen:

 

Styling: Elena Götz Hair & Make Up / Fotografie: Eva Janson

 

Welche Pflege kann ich schon einige Wochen vor der Hochzeit beginnen?

Grundsätzlich gilt: Feuchtigkeit, Feuchtigkeit & Feuchtigkeit!
Man sollte ja ohnehin mindestens 2 Liter Wasser am Tag trinken, allerdings würde ich das 6 Wochen vor der Hochzeit wirklich knallhart durchziehen. Zusätzlich einmal die Woche ein schönes Peeling (am besten Enzympeeling) und anschließend eine tolle Feuchtigkeitsmaske. Damit sollte die Haut schön vorbereitet sein.
Außerdem ausreichend schlafen, Ziel wären 8 Stunden pro Nacht.
Für schöne Nägel empfehle ich eine professionelle Maniküre. Optimal nicht nur einmal vor der Hochzeit, sondern wenn möglich 2-3 Mal zuvor, damit man seinen perfekten Stil herausfinden kann.
Was die Haare angeht würde ich den Friseur meines Vertrauens frühzeitig einbinden. Das bedeutet, dass man nicht zwei Tage vor der Hochzeit zum Färben gehen sollte, sondern rund 1-1,5 Wochen vorher. Hier gilt ebenfalls, hin und wieder eine Feuchtigkeitsmaske pflegt die Haare zusätzlich. Zudem gerne in den Wochen vor der Hochzeit unnötige Hitze vermeiden, damit die Haare schön gesund bleiben.
Tipp: Wie wäre es mit einem Beauty-Tag einmal die Woche?
 

Welche Beauty-Tipps hast du speziell am Abend vor der Hochzeit?

 Am Abend vor der Hochzeit so früh wie möglich ins Bett gehen. Gerne nochmals eine Feuchtigkeitsmaske auflegen und ein Körperpeeling machen, damit die Haut schön weich ist.
 Besonders wichtig – relaxen! Stress bringt niemandem etwas, schon gar nicht der Haut.

 

Styling: Elena Götz Hair & Make Up / Fotografie: Miriam Mara

 

Wie wichtig ist eine professionelle Kosmetikbehandlung vorab?

Bei unreiner Haut, Unterlagerungen und Ähnlichem empfehle ich für 1 bis 2 Termine zur Ausreinigung bei einer Kosmetikerin zu gehen. Der letzte Termin sollte 2 bis 3 Wochen vor der Hochzeit sein, damit eure Haut Zeit hat, sich zu regenerieren.
Es gibt aber auch so viele Mädels, die brauchen dieses Geld nicht ausgeben, da reicht wirklich das Peelen zuhause.

 

Eine gute Ernährung wirkt sich toll auf Haut, Haare und Nägel aus, oder?

Ich bin der Meinung, dass an der Ernährung eigentlich alles hängt. Schönheit kommt nicht durch tolle Produkte, diese unterstützen! Schönheit kommt von innen und zwar wirklich.
Daher – wenn möglich – kein Alkohol, kein bzw. wenig Kaffee, viel Wasser, keine Süßgetränke, frische Produkte und frisch kochen. Ich gehe z.B. einmal die Woche morgens auf dem Weg zum Büro auf dem Wochenmarkt und kaufe frisches Gemüse und Früchte für die Woche.
Häufig kommen Unreinheiten auch durch zu viel Laktose, das heißt, eine Umstellung auf Pflanzenmilch und Joghurt (Mandel, Soja, Kokos etc. – hier gibt es jede Menge Möglichkeiten) könnte hilfreich sein.
Aber bitte beachten – eine Ernährungsumstellung bringt oft auch einen Detox-Effekt mit sich. Das bedeutet, der Körper schwämmt Giftstoffe aus. Daher frühzeitig damit beginnen, damit sich der Organismus wieder einstellen kann. Viele Bräute möchten ohnehin in Vorbereitung auf die Hochzeit mehr Sport treiben, daher würde ich sagen,  4-6 Monate zuvor starten hat sicherlich den besten Effekt.

 

Nicht zu vergessen unsere Füße! Wie können wir sie verwöhnen, damit sie uns durch den langen Hochzeitstag schmerzfrei tragen?

Wie beim Thema Hände bin ich bei den Füßen für die Pediküre. Eine oder zwei Sitzungen vor der Hochzeit einlegen und regelmäßig jeden Abend schön eincremen! Hierfür gibt es viele Fußcremes.
Super funktioniert auch die klassische Vaseline! Füße eincremen, ein paar Söckchen drüber und über Nacht einziehen lassen.

 

Styling: Elena Götz Hair und Make Up / Fotografie: Karo & Ben Wedding Photography

 

Von Braut zu Braut

Fest steht, ihr könnt euch und eurer Haut, Haare, Hände und Füße für euren Hochzeitstag so einiges Gutes tun. Hier die wichtigsten Beauty-Tipps zusammengefasst:
  • Mit einem guten Peeling und anschließender Feuchtigkeitsmaske ist eure Haut gut versorgt.
  • Bei Unreinheiten oder Unterlagerungen empfiehlt sich 1-2 Mal vor der Hochzeit eine kosmetische Ausreinigung. Der letzte Termin sollte 2 bis 3 Wochen vor der Hochzeit sein, damit eure Haut genügend Zeit zum Regenerieren hat.
  • Feuchtigkeitsmasken, Vermeidung von Hitze und den letzten Termin zum Färben bereits 1-2 Wochen vor dem Hochzeitstag, bereitet euer Haar optimal vor.
  • Eure Hände freuen sich über eine schöne Maniküre, eure Füße über eine Pediküre und tägliches Eincremen vor dem Schlafen gehen.
  • Gönnt euch genügend Schlaf und eine gute Ernährung – denn Schönheit kommt von Innen.
  • Ganz wichtig: Trinken, trinken, trinken!

 

 

Liebe Elena, von Herzen Danke für diese tollen Beauty-Tipps! Auf die schönsten Momente, eure Selina

 

Elena liebt Haare und Make Up und ist hauptsächlich im Raum Stuttgart  unterwegs – als mobiler Hair & Make Up Artist kommt sie gerne an den Wunschort der Braut. https://www.elenagoetz.de/

 

Du suchst noch weitere tolle Tipps für deinen Wellnesstag zuhause? Dann hüpf mal rüber zu  https://home-and-relax.de/tipps-tricks/wellness/ 

 

Gefällt dir dieser Beitrag – dann teile ihn doch gerne! Das wäre wunderbar. 
Weiterlesen

Was passiert mit dem Brautstrauß nach der Hochzeit? / Unbeauftragte Werbung

http://www.merzklopfen-blog.de/wp-content/uploads/2018/06/Brautstrauß_nach-der-Hochzeit_merzklopfen_Hochzeitsfotograf-anna-johannes-09.jpg
Heute rücken wir all die wunderschönen Brausträuße ins Rampenlicht und stellen uns die Frage, was mache ich eigentlich mit den Blumen nach der Hochzeit?
Sind frische Blumen nicht wunderbar? Ich liebe es ja, (fast) jede Woche frische Schnittblumen für unser Zuhause zu kaufen. Klar, dass für unsere Hochzeit tolle Blumen auf den Tischen, in den Haaren, Brautjungfernsträußen und natürlich ein großartiger Brautstrauß angesagt waren. Besonders hatte ich mir Pfingstrosen und – wie könnte es anders sein – Eukalyptus gewünscht. Da wir im Juni geheiratet haben, hatte ich Glück und es gab vieeeele Pfingstrosen!!! Juhu!
Nach der Hochzeit ging es für uns direkt in die Flittertage. Als wir zurück kamen, konnte ich mich noch ein paar Tage an meinem wunderschönen Brautstrauß erfreuen. Irgendwann wanderte mein Brautstrauß (oh je) leider in die Tonne. Zum Glück hatte ich alle anderen Blumen schon in der Hochzeitsnacht an Freunde und Familie verteilt, denn es ist doch einfach viel zu schade diese wundervollen Blumen nur für einen Tag zu verwenden.

 

Für euch habe ich die liebe Anna von Die Zuckerblüte gefragt, welche wunderbaren Möglichkeiten es für euren Brautstrauß nach der Hochzeit gibt und welche Alternativen zum klassischen Brautstrauß aktuell besonders angesagt sind:

 

http://www.merzklopfen-blog.de/wp-content/uploads/2018/06/Brautstrauß_nach-der-Hochzeit_merzklopfen-39.jpg
Die Zuckerblüte_Anna und Johannes Hochzeitsfotografie

Was sind aktuell die beliebtesten Brautsträuße und Hochzeitsblumen?

Anna: Die aktuellen Lieblingsblumen unserer Kunden sind natürlich Pfingstrosen, Rosen und Eukalyptus.
Allerdings versuche ich meinen Bräuten immer die Blumen der jeweiligen Saison ans Herz zu legen, einfach weil saisonale Blumen meistens günstiger und auch deutlich haltbarer sind, als z.B. Pfingstrosen im Winter.
Auch der regionale Bezug ist mir besonders wichtig, da es z.B. im Sommer wunderschöne Freilandrosen aus der Pfalz gibt, die preislich und von der Qualität kaum zu schlagen sind.
An Lieblingssträußen ist alles erlaubt was gefällt!
In den sozialen Medien sind große Statement Brautsträuße mit viel Grün nicht mehr weg zu denken.
Jedoch bestellen die meisten Bräute eine etwas kleinere weniger ausladende Variante, da solche großen Sträuße auch ein entsprechendes Gewicht haben, was über einen Hochzeitstag hinweg schon mal sehr schwer werden kann.
Ganz klar ist jedoch, dass die natürliche Optik nicht mehr weg zu denken ist. Die meisten Bräute wünschen sich kleinere Brautsträuße die aussehen wie frisch von der Wiese gepflückt.

 

Was passiert mit meinem Brautstrauß nach der Hochzeit?

Dein Brautstrauß hat dich an eurem Hochzeitstag begleitet und dich zu einer noch schöneren Braut gemacht. Was passiert mit deinem Brautstrauß am Tag danach?
Anna: Viele Bräute verwenden den Brautstrauß um diesen nach der Hochzeit z.B. auf das Grab von verstorbenen Angehörigen zu legen. Alternativ kann der Strauß getrocknet oder beim Brautstrauß werfen an die nächste, zukünftige Braut weitergegeben werden, sofern kein Wurfstrauß vorhanden ist.

 

http://www.merzklopfen-blog.de/wp-content/uploads/2018/06/Brautstrauß_nach-der-Hochzeit_merzklopfen_Hochzeitsfotograf-anna-johannes-09.jpg
Die Zuckerblüte_Anna und Johannes Hochzeitsfotografie

 

Wie trockne ich meinen Brautstrauß am Besten?

Anna: (…) Das klassische Trocknen funktioniert nicht bei jedem Strauß, ein kompakter Strauß mit vielen Rosen trocknet sehr gut, jedoch ein locker gebundener Strauß mit zarten Wiesenblumen eher schlecht.
Die kompakte Bindeart stabilisiert die Blüten und sorgt für Halt.
Um das beste Ergebnis zu erziele,n sollte der Strauß am „Haltegriff“ / bzw. der Bindestelle kopfüber hängend an einem warmen, trockenen Raum ca. Zwei Wochen aufgehängt werden.
Danach sollte geprüft werden, ob noch Feuchtigkeit in den Blüten vorhanden ist, ggf. weiter trocknen.
Wenn sich die komplette Feuchtigkeit verflüchtigt hat, kann man den Strauß erst mit Klarlack besprühen, dann an einem gewünschten Ort aufstellen, jedoch vor starker Feuchtigkeit schützen.
Nach ca. einem bis drei Jahren (auch je nach Sonneneinstrahlung) sehen aber die meisten Sträuße relativ braun aus. (…)

 

Welche floralen Alternativen gibt es zum Brautstrauß?

Anna: Die Alternativen sind unheimlich umfangreich. Das geht von einem Brautreif (Brautstrauß in Reif Form) über ein florales Armband mit oder ohne Bänder bis hin zu einem Haarkranz ohne Strauß, damit die Braut die Hände frei hat.
Erlaubt ist alles, z.B. auch florale Taschen oder Broschen!

 

Die Zuckerblüte_Anna und Johannes Hochzeitsfotografie
http://www.merzklopfen-blog.de/wp-content/uploads/2018/06/Brautstrauß_nach-der-Hochzeit_merzklopfen_Hochzeitsfotograf-anna-johannes-09.jpg
Die Zuckerblüte_Anna und Johannes Hochzeitsfotografie
Die Zuckerblüte_Anna und Johannes Hochzeitsfotografie

 

Wohin mit der Blütenpracht nach der Hochzeit?

Die meisten Brautpaare geben ihren Hochzeitsgästen die Blumen nach der Hochzeit mit nach Hause. Entscheidet ihr euch bei der Tischdeko zum Beispiel für Sukkulenten oder kleine Gestecke, eignen sich diese gleichzeitig auch als tolles Gastgeschenk.
Die Zuckerblüte_Anna und Johannes Hochzeitsfotografie

 

In manchen Kirchen bzw.  Feier Locations ist es auch möglich, Blumendeko auf mehrere Hochzeiten zu verteilen. Ein Plus aus Kostensicht und ein toller Nachhaltigkeitsvorteil.
Anna: (…) Als tolles, prominentes Beispiel gibt es die Royale Hochzeit von Harry und Meghan. Hier wurde die üppige Blumendekoration vor der Kirche nach der Trauung abgebaut und zu schönen Sträußen verarbeitet. Diese wurden dann an mehrere Einrichtungen wie Krankenhäuser und Altenheime verteilt (…)
Was für eine wundervolle Idee, nicht wahr?
Statt meinem Brautstrauß habe ich meinen Blumenkranz von der Standesamtlichen Trauung getrocknet und in eine hübsche Hutschachtel gepackt. Im Nachhinein gefällt mir diese Idee sogar noch besser und ist für mich eine wunderbare Erinnerung.

 

Von Braut zu Braut

Ob Brautstrauß, florales Armband oder Haarkranz – erlaubt ist, was gefällt. Möchtet ihr euren Blumenschmuck als Erinnerung aufbewahren, empfiehlt es sich, die Blumen zu trocknen und zum Beispiel in einer schönen Schachtel mit Seidenpapier aufzubewahren. Jedoch eignen sich locker gebundene Brautsträuße mit Wiesenblumen eher weniger zum Trocknen. Für alle Bräute die ihren Brautstrauß weitergeben möchten, bietet sich das Brautstraußwerfen wunderbar an. Eine schöne Geste ist es auch, den Strauß auf das Grab von verstorbenen Lieben zu legen.
Egal ob ihr eure Blumendekoration nach der Hochzeit an eure Gäste verschenkt, mit anderen Brautpaaren teilt oder spendet – die Hauptsache ist, dass die wundervollen Blumen nicht nach einem Tag weggeworfen werden.

 

Die Zuckerblüte_Anna und Johannes Hochzeitsfotografie

 

Ein herzliches Dankeschön an die liebe Anna für deine tollen Tipps! Auf die schönsten Momente, eure Selina

 

Die Zuckerblüte – Anna Boxberger
diezuckerbluete@gmail.com
0176/61382881
https://www.instagram.com/die_zuckerbluete

 

Gefällt dir dieser Beitrag – dann teile ihn doch gerne! Das wäre wunderbar. 
Weiterlesen

10 Tipps für die moderne Sitzordnung bei eurer Hochzeit

http://www.merzklopfen-blog.de
Für alle Brautpaare, die keine lockere Gartenparty planen, stellt sich irgendwann die Frage: Wie planen wir die Sitzordnung?
Ich kann mich noch gut an die Planung der Sitzordnung an unserer Hochzeit erinnern. Wo sitzen wir als Brautpaar und wer sitzt mit uns am Brautpaartisch? Welche Tischform und wieviele Personen pro Tisch sind optimal?

 

Keine Panik, das hört sich dramatischer an, als es ist. In diesem Blogbeitrag möchte ich euch an unserer Planung und Erfahrung teilnehmen lassen und ein paar Tipps für die moderne Sitzordnung mitgeben:

 

 

Beginnt die Planung der Sitzordnung am Besten mit eurem Brautpaartisch

Der Brautpaartisch sollte zentral im Raum und für jeden Gast gut erreichbar sein. Eure Gäste sollen euch – das Brautpaar – gut sehen können und wenn möglich solltet ihr zu keinem Gast mit dem Rücken zugewandt sitzen.
Ursprünglich wollte ich unseren Brautpaartisch direkt in der Raummitte platzieren. So hätten wir aber nicht alle Gäste gesehen bzw. wären mit dem Rücken zu ihnen gesessen. Nicht so schön. Deshalb stand unser Brautpaartisch mittig am Kopf des Raums. Hinter uns war nur die Wand und so konnten wir alle Gäste sehen, was perfekt war.

 

http://www.merzklopfen-blog.de/sitzordnung
Die Hochzeitsfotografen Angelika und Artur_Die Kathe_merzklopfen

Wer sitzt am Brautpaartisch?

In der Regel nimmt die Braut rechts neben dem Bräutigam Platz. Traditionell teilt ihr euch die Ehrentafel mit euren Eltern, engsten Familienangehörigen und Trauzeugen.
Wir haben die Sitzordnung an unserem Brautpaartisch modern gestaltet, mit unseren Trauzeugen und deren Partnern. Unsere Eltern saßen an den Tischen direkt neben uns, mit Verwandten und Freunde.

 

Runde Tische

Bei der Planung unserer Sitzordnung war von Anfang an klar, dass wir runde Tische haben werden. Ich persönlich finde runde Tische toll. Jeder kann den anderen sehen, es fördert gute Gespräche und bringt Stimmung an den Tisch. Leider gibt nicht jeder Raum die Größe für runde Tische her. Fragt eure Dienstleister nach der Möglichkeit, runde und schmale Tische zu kombinieren.
Die Tische sollten nicht zu groß sein und maximal Platz für  8-10 Personen bieten. Besser 2 Personen weniger an einen Tisch und dafür mehr Platz für die Gäste. Denn wer möchte schon beim Essen mit den Ellenbogen des Tischnachbars kollidieren? 🙂
Unsere Tische waren für bis zu 8 Personen ausgelegt. Da dies mit der Tischdeko etwas eng werden könnte, haben wir die  meisten Tische für  6-7 Erwachsene geplant. Perfekt war, dass unser Caterer eine Tischplatte gegen Aufpreis in den Tisch einfügen konnte und damit 10 Personen Platz nehmen konnten. So konnten wir zwei große Tische für gemeinsame Freunde stellen.

 

http://www.merzklopfen-blog.de/sitzordnung
Die Hochzeitsfotografen Angelika und Artur_Die Kathe_merzklopfen

Die Tischdeko

Nicht unterschätzen solltet ihr, wie viel Platz bereits Gläser, Teller und Besteck einnehmen. Zusammen mit eurer liebevoll geplanten Tischdeko wäre es schade, wenn der Tisch zu überladen wirkt. Zu hohe Blumengestecke oder Kerzen, die es nicht möglich machen, den Gegenüber beim Gespräch zu sehen, sind ebenfalls keine gute Idee. Weniger ist oft mehr und im Idealfall vorher mal einen Probetisch gestalten und daran Platz nehmen.

 

http://www.merzklopfen-blog.de/sitzordnung
Die Hochzeitsfotografen Angelika und Artur_Die Kathe_merzklopfen

Wer sitzt wo?

Euer Brautpaartisch steht, eure engsten Verwandte sitzen entweder mit euch am Tisch oder an einem Tisch in der Nähe. Gemeinsame Freunde und Bekannte sitzen an gemeinsamen Tischen. Hier könnt ihr auch Freunde mit dazu setzen, die nicht direkt aus der Clique sind. Achtet auf gemeinsame Interessen und Gesprächsthemen. Ein Stimmungsmacher an jedem Tisch ist immer gut.
Witzig sind auch Karten mit Gesprächsthemen für alle die, die das Eis erst noch brechen müssen. Die möglichen Gesprächsthemen könnt ihr zum Beispiel auf die Rückseite eurer Menükarten drucken oder als separate Karte dazu legen. Ideen findet ihr auf meinem Pinterestboard „Sitzordnung“.
Sollten doch ein paar Streithähne unter den Gästen sein, dann platziert sie am Besten weit voneinander entfernt. Informiert sie vorab über die Situation, damit sie sich darauf einstellen können.

 

http://www.merzklopfen-blog.de/sitzordnung
Die Hochzeitsfotografen Angelika und Artur_Die Kathe_merzklopfen

Singletische

Bitte keine Singletisch. Mal ehrlich, keiner fände es toll, selbst an einem solchen Tisch zu sitzen. Am schönsten ist es doch, wenn eure Freunde und Verwandte zusammen an einem Tisch sitzen, ganz egal welchen Beziehungsstatus sie haben. Mischt die Sitzordnung etwas durch, damit jeder Spaß hat und sich gut unterhalten kann.

Kindertische

Kindertische sind hingegen toll. Solange ihr nicht einen Single daran platziert 🙂
Soweit es das Alter der Kinder zulässt ist, ist es doch prima für die Kinder, an einem eigenen Tisch zu sitzen. Haltet für die Kids kleine Beschäftigung bereit, wie z.B. Mahlsachen oder kleine Wundertüten. Bittet euren Caterer, das Kindermenü zuerst zu servieren. Die Eltern der Kids sollten nicht zu weit vom Kindertisch entfernt sitzen – damit sie immer ein Auge auf die kleinen Erwachsenen haben können 🙂

Dienstleistertische

Unsere Fotografen und Videografen begleiten uns den ganzen Tag, der DJ legt bereits seit dem frühen Abend auf. Jeder braucht mal eine Stärkung, besonders nach einem langen Tag und vor einer noch längeren Nacht. Natürlich könnt ihr einen eigenen Tisch für die Dienstleister stellen. Oder sie sitzen, wie bei uns, einfach bunt gemischt bei unseren Freunden mit am Tisch.

Sitzordnung testen

Eine gute und gleichzeitig lustige Alternative zur Sitzplanung am PC ist der Wäscheklammer Trick. Ihr schneidet runde Kreise aus Papier aus und schreibt auf Wäscheklammern die Namen eurer Gäste. Einfach die Klammern an den Tischen platzieren, bis es passt. Das Ganze funktioniert auch mit Washi Tapes, kleinen Post It´s uvm.

Sitzplan zur besseren Orientierung am Saaleingang

Gehört schon fest zur Hochzeit: ein schöner Sitzplan am Eingang. z.B. von Hand gelettert auf einer Schiefertafel oder alten Fensterläden, in verschiedenen Bilderrahmen, mit Kärtchen auf einer Wäscheleine uvm. Eure Gäste finden so leichter ihren Tisch und ihren Platz.

 

http://www.merzklopfen-blog.de
Die Hochzeitsfotografen Angelika und Artur_Die Kathe_merzklopfen

 

Kennzeichnet eure Tische mit Nummern oder Namen, z.B. mit euren Lieblingsorten, Reisezielen uvm. Gibt es am Tisch selbst keine freie Platzwahl, lassen sich Namenskärtchen wunderbar mit den Gastgeschenken kombinieren oder an den Platz arrangieren.

 

http://www.merzklopfen-blog.de/sitzordnung
Die Hochzeitsfotografen Angelika und Artur_Die Kathe_merzklopfen
Ideen für Tischplan, Tisch- und Platzkarten findet ihr ebenfalls auf meinem Pinterestboard „Sitzordnung“.  Schaut mal vorbei.

 

Von Braut zu Braut

Es gibt sicherlich Aufgaben, die mehr Spaß machen. Aber so schlimm ist die Planung der Sitzordnung auch nicht. Solltet ihr keine lockere Gartenparty oder Hoffest feiern, macht die genaue Sitzordnung auf jeden Fall Sinn.
Beginnt die Planung der Sitzordnung damit, wo euer Brautpaartisch gut sichtbar im Saal steht. Möchtet ihr gemeinsam mit euren Trauzeugen oder nur für euch am Brautpaartisch sitzen, dann sollten eure Eltern und nahen Verwandte in unmittelbarer Nähe bei euch Platz nehmen.
Beachtet bei der Planung der Tische die Raumgröße und wählt nicht zu große Tische. Die Tischdeko sollte nicht zu überladen wirken und jeder Gast sollte am Tisch genug Platz haben. Wenn ihr die Möglichkeit eines Probetisches habt, nutzt diese und nehmt daran Platz.
Jeder sollte sich wohl und gut unterhalten fühlen. Daher immer die Gäste mit gemeinsamen Interessen und Gesprächsthemen an einen Tisch setzen. Lustige Gesprächsthemen z.B. auf Karten können helfen, das Eis zu brechen.
Kindertische für kleine Erwachsene sind toll – Singletische wiederrum überhaupt nicht.
Die Sitzordnung planen und testen könnt ihr super u.a. mit dem Wäscheklammer Trick.
Tolle Ideen für Tischpläne, Tisch- und Namenskarten sowie Gesprächskarten findet ihr auf meinem Pinterestboard „Sitzordnung“.
Tief durchatmen und nicht verrückt machen. Ihr könnt euer Bestes geben, damit sich jeder eurer Gäste wohl und gut unterhalten fühlt. Spätestens nach dem Essen mischen sich die Gäste untereinander und wechseln ihren Platz – der dann hoffentlich schon bald auf der Tanzfläche ist!

 

Die Hochzeitsfotografen Angelika und Artur_merzklopfen

 

Auf die schönsten Momente, eure Selina

 

Gefällt dir dieser Beitrag – dann teile ihn doch gerne! Das wäre wunderbar. 
Weiterlesen

Warum das getting ready der perfekte Start in euren Hochzeitstag ist – Tipps für tolle getting ready Bilder / Unbeauftragte Werbung

Im März habe ich euch auf meinem Instagram Feed schon einige tolle getting ready Hochzeitsbilder von großartigen Hochzeitsfotografen gezeigt.
Heute möchte ich euch das getting ready – also die Vorbereitung an eurem Hochzeitstag –  nochmal etwas näher bringen und Fragen beantworten, warum es so viel Wert ist, sich bei diesem besonderen Moment fotografisch begleiten zu lassen.

 

Was ist das getting ready?

Das getting ready ist der Start in euren Hochzeitstag und meint das Ankleiden und Styling der Braut und des Bräutigams. Meist beginnt auch hier die Hochzeitsreportage der Hochzeitsfotografen.

 

Was ist so besonders am getting ready?

Es ist der magische Moment bevor es losgeht. Die Ruhe vor dem Sturm sozusagen. Es ist alles vorbereitet, euer Kleid ist da, eure liebevoll ausgesuchten Accessoires liegen bereit, ab jetzt heißt es: genießen!
„(…) Wir empfehlen unseren Paaren immer, lieber morgens ein paar Stunden für getting ready mitzubuchen, als abends übermäßig Leute beim tanzen zu fotografieren. Getting readys sind reine Magie! Zum einen, weil das der Moment ist, an dem es echt ernst wird und jeder Bräutigam, der vorher noch locker und lustig war, wird dann doch schon ein bisschen zitterig. Beide wissen, jetzt geht es los, das ist der Tag auf den sie so lange gewartet haben und meistens auch der Tag in den so unendlich viel Vorbereitung und Aufwand gesteckt wurde (…)“
Anna und Johannes Hochzeitsfotografie

 

http://www.merzklopfen-blog.de/getting ready
Anna und Johannes Hochzeitsfotografie

 

Warum das getting ready fotografisch festhalten?

Als frisch Verlobte und auf der Suche nach den passenden Hochzeitsfotografen war für uns von Anfang an klar, dass es getting ready Hochzeitsbilder geben soll! Für mich gehören diese Bilder einfach zum Hochzeitstag und zur Hochzeitsreportage mit dazu.
„(…) Am allerliebsten beginne ich die Fotoreportage beim getting ready.  Als Fotografin möchte ich gerne echte & authentische Bilder machen und dafür muss ich im Idealfall schon „dazugehören“. Das getting ready ist der ideale Zeitpunkt, um beim engsten Kreis um Braut & Bräutigam anzukommen, die Stimmung aufzunehmen und quasi ein wenig mit der Gruppe zu verschmelzen. (…) Die Stimmung, das Kribbeln und die Vorfreude und natürlich auch mal die helle Aufregung, weil irgendwas nicht ganz so klappt, wie gedacht oder etwas vergessen wurde – all das macht die Bilder lebendig und echt. (…)  (…) Hier startet alles und die Fotoreportage beginnt beim getting ready auch genau richtig.“ 
Anja Fellerhoff Fotografie

 

http://www.merzklopfen-blog.de/getting ready
Anja Fellerhoff Fotografie

 

Wo findet das getting ready statt?

Die Räumlichkeiten für schöne getting ready Bilder machen viel aus. Große, helle und aufgeräumte Räume sind natürlich perfekt für großartige Hochzeitsbilder. Jetzt fragt ihr euch vielleicht, was ist, wenn meine Wohnung eben nicht so aussieht? Vielleicht haben aber gute Freunde oder eure Familie tolle, helle Räume, die ihr für euer getting ready nutzen könnt? Oder ihr seid für die Hochzeit sowieso in einem Hotel untergebracht und habt schöne Hotelzimmer? Auch ein guter Tipp ist es, einfach mal bei einem Hotel in eurer Nähe anzufragen, ob ihr ein Hotelzimmer für ein paar Stunden für das Styling und Bilder buchen könnt. Dennoch, nicht aus jeder Wohnung oder Hotelzimmer kann man einen hellen Raum mit weißen Wänden und viel Licht zaubern. Aber Ordnung schaffen kann jeder und das ist mindestens genau so wichtig. Denn die begabtesten Fotografen können nicht zaubern, wenn im Hintergrund das totale Chaos herrscht. Räumt daher am Besten schon am Vorabend oder frühen Morgen auf.

 

Wann geht es los?

Meistens begleiten euch die Fotografen die letzten 1 bis 1,5 Stunden, bevor es zur Trauung geht. So ist genügend Zeit für alle Details, das Styling und Ankleiden. Nehmt euch ein paar Minuten für Portraitbilder, besonders da das Make Up und die Friseur jetzt noch ganz frisch sind (bevor die ersten Freudentränen kullern). Zauberhafte Bilder entstehen auch, wenn ihr euch gegenseitig ein Geschenk macht oder euren Eltern, Trauzeugen und Braujungfern als kleines Dankeschön etwas schenkt.
„(…)Es sind die letzten Momente bevor ihr gemeinsam in euren aufregenden Tag startet. Ihr beginnt mit dem Styling und habt Spaß mit euren Trauzeugen oder euren besten Freunden. Während dieser sehr intimen Zeit entstehen nicht selten sehr persönliche und emotionale Momente. Nicht zu vergessen die wundervollen Detailaufnahmen eurer Outfits, der Schuhe, dem Schmuck oder auch von deinem speziellen Hochzeitsparfum, das Ihr extra für diesen einen Tag ausgewählt habt. Manchmal macht ihr euch auch gegenseitig Geschenke und schreibt euch liebevolle Zeilen. An diese Emotionen möchtet ihr euch sicherlich ein Leben lang erinnern oder auch an den einen Moment, wenn dir eine sehr wichtige Person in deinem Leben das Brautkleid schließt und ihr euch vor Freude weinend in die Arme nehmt (…)“
hey lovely photography

 

http://www.merzklopfen-blog.de/getting ready
hey lovely photography

Wer ist dabei?

Natürlich sind die Stylisten und die Fotografen dabei. Vielleicht möchtest du nur mit deiner Trauzeugin oder deiner Mutter die letzten Stunden vor dem großen Tag verbringen? Oder du hast deine Brautjungfern, deine Schwestern, engsten Freundinnen und Tanten um dich? Hier musst du nach deinem Gefühl gehen, denn wer weiß am Besten was dir in so einer Situation gut tut, wenn nicht du selbst?!

 

Was darf nicht fehlen?

Hier eine kleine Zutatenliste für schöne getting ready Bilder der Braut:

 

  • Brautkleid (ggf. Brautjungfernkleider) auf schönen Kleiderbügeln
  • Schuhe
  • Hochzeitspapeterie
  • Einen hübschen Morgenmantel oder ein tolles Bride Shirt für das Styling
  • Ringe
  • Schmuck
  • Brautstrauß (ggf. Sträuße für Brautjungfern)
  • Parfüm
  • Accessoires
  • Helle, aufgeräumte Räume
  • ein Geschenk oder einen Brief für deinen Liebsten
  • ein kleines Dankeschön für Trauzeugin, Brautjungfern, Eltern
  • schöne Musik
  • gute Laune und Vorfreude

 

Auch für deinen Bräutigam gibt es tolle Accessoires, die nicht fehlen dürfen:
  • Anzug
  • Hosenträger
  • Fliege
  • Manschettenknöpfe
  • Flachmann
  • Zigarren
  • Uhr

 

Von Braut zu Braut

Das getting ready ist ein ganz besonderer Start in euren Hochzeitstag. Diese unbezahlbaren Augenblicke verdienen es, festgehalten zu werden. Nehmt euch Zeit und zelebriert diesen besonderen Moment. Beginnt euren großen  Tag mit einem schönen Frühstück mit euren Liebsten, legt schöne Musik ein und stoßt mit einem Glas Sekt auf dich als Braut und auf euch als Brautpaar an. Habt Spaß und genießt jede Sekunde. Bewundere dich als zauberhafte Braut nochmals im Spiegel und dann heißt es, jetzt wird geheiratet!

 

http://www.merzklopfen-blog.de/getting ready
hey lovely photography
Danke an die tollen Hochzeitsfotografen, für den Blick hinter die Kamera und wertvollen Tipps. Auf die schönsten Momente, eure Selina

 

Anna und Johannes Hochzeitsfotografie
info@anna-johannes.de
Stefanie Hartl heylovely Photography
steffi@heylovely.de
Anja Fellerhof Fotografie
hallo@anjafellerhof.de

 

 

Gefällt dir dieser Beitrag – dann teile ihn doch gerne! Das wäre wunderbar. 
Weiterlesen

Die Hochzeitstorte – der perfekte Zeitpunkt und die leckersten Trends / Unbeauftragte Werbung

http://www.merzklopfen-blog.de/Hochzeitstorte_Donut
Wie heißt es so schön – Love ist sweet. Deshalb versüßt uns der Februar die Zeit bis zum Frühling mit den leckersten Trends zur Hochzeitstorte und weiteren himmlischen Naschereien für euren großen Tag.
Alle Naschkatzen aufgepasst: nach diesem Beitrag benötigt ihr mindestens ein großes Stück Kuchen!

 

Die leckersten Trends der Hochzeitstorten

Semi Naked Cake
Perfekt für alle Brautpaare, die keinen Fondant mögen, sondern das Natürliche lieben. Der Semi Naked Cake ist leicht und fruchtig, nicht zu süß aber dennoch sehr edel. Hauptmerkmal ist, dass die gebackenen Böden und die Füllung, meist eine Buttercreme, sichtbar sind. Oft wird die Füllung mit frischem Obst belegt. Die Hochzeitstorte kann dann mit frischen Blumen und Obst verziert und so wunderbar an die jeweilige Jahreszeit angepasst werden. Mit dieser Torte wickelt ihr auch Nicht-Kuchenfans um den Finger!

 

Naschwerk und Co/Die Kathe/Die Hochzeitsfotografen Angelika und Artur

 

Dripping Cakes
Ein Traum an Torten sind auch die Dripping Cakes – also die tropfenden Kuchen. Der Drip, das herunterlaufende Icing bzw. die Glasur, z. B. aus Schokolade, lässt einem das Wasser im Mund zusammen laufen. Eine tolle Torte, die für das nächste große Ereignis definitiv ganz oben auf meiner Liste steht.

 

Watercolour Effekt
Auch bei den klassischen Fondant Torten zeigen sich Trends, die überhaupt nicht mehr so klassisch sind.
Besonders beliebte Hochzeitstorten mit Fondant werden mit metallischen Effekten wie Gold, Silber und Rosegold gebacken. Ebenfalls ein richtiges Highlight für alle Sinne sind die Fondant Torten mit Marmor,- oder Watercolour Effekt. Hat man so sicherlich noch nicht allzu oft gesehen.

 

Concrete Cakes
Ein weiterer Eye Catcher für ganz besondere Hochzeitstorten sind die Concrete Cakes.
Concrete steht für Beton und ist ein großer Trend, der von australischen Cake Designern perfektioniert wurde. Stefanie von Glücksvogel Tortenmanufaktur  hat sich von dieser Kunst inspirieren lassen und backt diese und weitere Sweets mit viel Liebe für ihre Brautpaare.

 

http://www.merzklopfen-blog.de/wp-content/uploads/2018/03/Concrete-Cake
Glücksvogel Tortenmanufaktur

 

Wie viel Vorlaufzeit sollte eingeplant werden?

Sicherlich sind andere Punkte, wie die Location am Anfang wichtiger. Dennoch solltet ihr das Thema Hochzeitstorte nicht zu weit hinten anstellen. Die meisten Tortendesigner haben eine Vorlaufzeit von ca. 6-8 Monaten. Ihr solltet euch also auch hier rechtzeitig um eure Lieblingstorte kümmern.
Funfact: Laut Brauch bringt es Unglück, wenn die Braut die Hochzeitstorte selber backt. Deshalb besser frühzeitig den Konditor des Vertrauens buchen.

 

Wann ist der perfekt Zeitpunkt für die Hochzeitstorte?

Schon relativ am Anfang unserer Hochzeitsplanung hatte ich mich für in einen Naked Cake mit frischen Früchten und Blumen verliebt. Die Hochzeitstorte sollte sommerlich frisch und leicht sein.  Was ich selbst nicht so einfach fand, war die Entscheidung, wann wir die Torte servieren?
Im Kopf hatte ich ursprünglich, die Torte zum Nachtisch zu servieren. Dieser Plan wurde etwas durcheinander geworfen, als unser Caterer uns einen guten Tipp gab:
Wenn die Hochzeitstorte wirklich  ein Highlight werden soll, eignet sich der Nachmittag am Besten!

 

http://www.merzklopfen-blog.de/wp-content/uploads/2018/03/merzklopfen_Hochzeitstorte
Naschwerk und Co/Die Kathe/Die Hochzeitsfotografen Angelika und Artur

 

Da es bei uns als Nachtisch nicht nur Torte, sondern auch andere Leckerein geben sollte, hatte ich nun doch Bedenken, dass  die Torte eventuell etwas untergehen könnte. Auf einer Hochzeit von Freunden war es tatsächlich so, dass die Hochzeitstorte fast nicht gegessen wurde, da sich alle auf das Dessertbuffet gestürzt hatten. Das ist natürlich viel zu schade.
Für den Nachmittag hatten wir bereits den Sektempfang und unsere Candy Bar geplant. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass die Torte keinen richtigen Platz findet. Auf keinen Fall wollten wir eine klassisch eingedeckte Kaffeetafel. Kurzzeitig hatte ich sogar darüber nachgedacht, ob eine Hochzeitstorte überhaupt notwendig ist …

 

http://www.merzklopfen-blog.de/wp-content/uploads/2018/03/merzklopfen_Hochzeitstorte
Naschwerk und Co/Die Kathe/Die Hochzeitsfotografen Angelika und Artur

 

Nach langem Überlegen haben wir uns dann doch für die Hochzeitstorte am Nachmittag entschieden. Unser Naked Cake von Nachwerk und Co wurde zum Stehempfang im Freien serviert. So hatte unsere Hochzeitstorte die ungeteilte Aufmerksamkeit. Sie war leicht und fruchtig, genau richtig für einen sommerlichen Nachmittag und unsere Gäste fanden sie ebenfalls großartig. Tolle Detailbilder von der wunderschönen Torte und vom Anschneiden sind dabei auch entstanden. Perfekt!
Die letzen zwei Stücke hat meine Mama für unseren ersten Hochzeitstag eingefroren. So richtig konnte ich mich in dem ganzen Hochzeitstrubel nicht mehr daran erinnern, wie die Torte geschmeckt hatte – aber selbst ein Jahr später war sie immer noch ein Traum!

 

Welche Naschereien gibt es sonst noch?

Candy Bar
Eine Candy Bar mit süßen Cup Cakes, Cake Pops und Tartelettes sind von Hochzeiten fast nicht mehr wegzudenken. Unsere Candy Bar wurde von meinem Mann, meiner Familie und Brautjungfern selbst gebacken. Alle Gläser, Weinkisten und sogar den alten Vintage Tisch hatten wir selbst zusammengestellt. Die Tüten hatte ich an dunklen Winterabenden selbst gebastelt (dafür gibt es aber auch tolle Shops). Wunderschön abgerundet wurde der Naschtraum mit den Pfingstrosen, die sich in unserer gesamten Hochzeit wieder fanden.

 

http://www.merzklopfen-blog.de/Hochzeitstortemerzklopfen/Die Kathe/Die Hochzeitsfotografen Angelika und Artur

 

http://www.merzklopfen-blog.de/Hochzeitstorte
merzklopfen/Die Kathe/Die Hochzeitsfotografen Angelika und Artur
Die Papeterie zu den Toppern findet ihr in unserem kleinen Laden
https://www.etsy.com/de/shop/merzklopfen

 

Donut Wall
Die Donut Wall ist wohl DER Trend. Hier werden die Donuts wie kleine Kunstwerke an eine Platte/Wand gehängt. Die Donuts können in verschiedenen Farben, mit verschiedenen Toppings und Geschmacksrichtungen variiert und wunderbar auf euer Hochzeitskonzept abgestimmt werden. Maria von Zuckersüß und Rosarot zaubert neben großartigen Hochzeitstorten und Sweets für eure Candybar auch Donuts und Donut Walls. Für das Auge und eure Hochzeitsbilder ein großes Fest. Sooooo cool!

 

http://www.merzklopfen-blog.de/Hochzeitstorte/Donut
Zuckersüß und Rosarot/Lieschen und Ruth/Katharina Schnee Portraits/Herzmoment Hochzeitsplanung & Videographie/Glodblatt Florales Raumwerk/Designerseits – Grafisches Glück/Irene Klassen Couture/Princess Mimi/Massnahme Köln/Der feine Herr/Hotel SportSchloss Velen
Statt der klassischen Hochzeitstorte können die glasierten Leckereien wie ein Turm aufeinander gestapelt und z.B. mit einem individuellen Topper verschönert werden.
Eine leckere Erweiterung eurer Candy Bar sind auch Donuts als Mini Cake Pop.

 

Salty Bar
Für alle Knabber Freunde, für die bisher noch nichts dabei war: Salty Bars mit Brezeln, Salzstangen und anderen Knabbereien sind eine tolle Alternative zur Candy Bar.
Unglaublich wie viele großartige Ideen und Möglichkeiten es gibt, oder?

 

Von Braut zu Braut

Ob eine Hochzeitstorte notwendig ist oder nicht, muss jedes Brautpaar für sich entscheiden. Fest steht jedoch, dass es so viele tolle und großartige Torten, Sweets und Naschereien gibt, dass wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.
Solltet ihr noch weiteren Nachtisch planen, empfehle ich euch, die Hochzeitstorte schon amNachmittag zu servieren. So bekommt sie die Aufmerksamkeit, die diese Kunstwerke auch verdienen. Eure Gäste sind meist noch hungrig und nebenbei entstehen wunderbare Bilder.
Damit die Braut die Hochzeitstorte am Ende nicht selbst backen muss, solltet ihr euch rechtzeitig um einen Dienstleister kümmern 🙂
Und wer sagt eigentlich, dass es diese tollen Leckereien nur an Hochzeiten geben kann? Bridal Showers, Baby Parties, Taufen, Gartenfeste, Geburtstage und viele weitere schönste Momente warten darauf, versüßt zu werden.

 

Ich wünsche euch viel Freude beim Naschen. Auf die schönsten Momente, eure Selina
Ein großes Dankeschön an die tollen Dienstleister:

 

Naschwerk & Co.

https://www.naschwerkundco.de/

Zuckersüß und Rosarot

http://www.zuckersuess-und-rosarot.de/

GLÜCKSVOGEL Tortenmanufaktur

stefaniekatrinvogel@gmail.com

 

Gefällt dir dieser Beitrag – dann teile ihn doch gerne! Das wäre wunderbar. 
Weiterlesen

Die perfekte Trauzeugin – Aufgaben einer Trauzeugin / Unbeauftragte Werbung

http://www.merzklopfen-blog.de/die perfekten Trauzeugen
Euer Verlobungsring funkelt frisch an eurer Hand, die Augen leuchten vor Glück – was fehlt noch um das Ganze perfekt zu machen? Richtig, einen besonders lieben Menschen an eurer Seite, mit dem ihr euch in das Abenteuer Hochzeitsvorbereitung stürzen könnt!

 

Aber wenn wähle ich als meine Trauzeugin? Welche Aufgaben erwarten sie? Wie frage ich am schönsten? Und wie perfekt müssen Trauzeugen wirklich sein?

 

Was bedeutet es und braucht man eine Trauzeugin heute noch?

Traditionell bezeugen die Trauzeugen die Trauung. Sie sollen dem Brautpaar und später dann als Ehepaar mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Rechtlich gesehen ist es in Deutschland, mit Ausnahme bei katholischen Trauungen , nicht mehr erfordlich, Trauzeugen zu wählen. Entscheidet ihr euch dennoch für Trauzeugen, müssen diese volljährig sein und bei der Trauung einen gültigen Personalausweis vorlegen.
Emotional bedeutet es heute vermutlich am meisten. Denn egal ob es erforderlich ist oder nicht, es ist eine schöne Ehre als Trauzeuge gewählt zu werden. Es hebt eine ganz besondere Verbindung zum Brautpaar hervor.

 

http://www.merzklopfen-blog.de/Trauzeugin
Anja Fellerhoff Fotografie

 

Wem erteile ich die Ehre mein Trauzeuge zu werden?

Für manche Bräute steht die Wahl schon seit der Kindheit fest. Für Andere ist die Wahl der Treuzeugin oder Trauzeuge nicht ganz so leicht. Nehme ich meine beste Freundin, die ich bereits aus dem Kindergarten kenne, meine Lieblingscousine, meinen Bruder oder meine Schwester?
Das Wichtigste ist, dass  du einen Trauzeugen wählst, der dir viel bedeutet und den du gerne bei den Vorbereitungen und an eurem Hochzeitstag an deiner Seite hast. Jemand, der sich mit dir freut, der Lust auf diese Aufgabe hat und für dich da ist.
Optimal wäre natürlich, wenn dein Trauzeuge auch noch ein Organisationstalent ist, genau weiß, worüber du dich freust, bei kleinen Pannen das Kind sofort schaukelt und dein guter Geist an diesem Tag ist.
Aber nicht jeder Lieblingsmensch hat diese Eigenschaften und das ist auch in Ordnung. Wählen wir dann doch besser die Freundin, die am Besten organisiert und am kreativsten ist, statt der besten Freundin oder Schwester? Ich finde nein!
Kommuniziert miteinander, äußere du als Braut offen deine Wünsche und Vorstellungen. Es erfordert viel Mühe und Zeit allen Aufgaben als Trauzeugin gerecht zu werden. Da ist es toll, wenn hinter der Trauzeugin oder Trauzeugen noch  weitere tolle Freunde und Freundinnen stehen, die sich ebenfalls mit dir freuen und gerne unter die Arme greifen.
 Schon einmal über Brautjungfern nachgedacht? Eine weitere tolle Möglichkeit, deine Mädels noch enger bei den Hochzeitsvorbereitungen und am großen Tag mit einzubeziehen. Ich habe meine Schwester als Trauzeugin gewählt und unsere jüngste Schwester mit zwei Freundinnen als Brautjungfern. So wurden alle mit einbezogen und meine Trauzeugin mit ihren vielen Aufgaben auch etwas entlastet.

 

http://www.merzklopfen-blog.de/Trauzeugin
Anja Fellerhof Fotografie

Wie frage ich am schönsten meine Trauzeugin?

Nun da ihr euch für eure Trauzeugin oder Trauzeugen entschieden habt,  steht die nächste große Frage im Raum: Wie frage ich am schönsten? Nach unserer Verlobung an Weihnachten 2014 habe ich Stunden damit verbracht, nach schönen Ideen oder Karten zu suchen – leider vergebens. Letztlich habe ich 4 schöne Bilderrahmen gekauft und den Satz „ I could not say I do – without you“ von Hand darin geschrieben. Die Bilderrahmen hübsch verpackt und meinen Mädels überreicht. Die Freude war groß – und alle haben mit JA geantwortet.

 

Mittlerweile haben wir einen eigenen kleinen Onlineshop „der kleine Laden“  in dem du zauberhafte Karten für die große Frage findest:
https://www.etsy.com/de/shop/merzklopfen
https://www.etsy.com/de/shop/merzklopfen

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Aufgaben erwarten die Trauzeugen?

Damit keine Enttäuschungen oder unerfüllte Erwartungen eintreten, habe ich eine kleine Übersicht der Aufgaben der Trauzeugen für euch zusammen gestellt. Für die Trauzeugen, die vielleicht keine Organisationstalente, aber die besten Trauzeugen der Welt sind:

 

  • Deinen Verlobungsring bestaunen und sich rießig mit dir freuen
  • Die nächsten Monate DAS große Thema mit dir planen und besprechen: deine Hochzeit!
  • Gemeinsam mit dir dein Brautkleid kaufen
  • Die Kleiderwahl mit den Brautjungfern abstimmen
  • Die Braut bzw. das Brautpaar zu Dienstleistertermine begleiten, wie z.B. Locationauswahl, Florist, Caterer
  • Gemeinsame DIY Projekte umsetzen, wie z.B. Gastgeschenke, Deko, Einladungen etc. basteln
  • Deinen Junggesellenabschied / Bridalshower planen
  • Beim Standesamttermin unterschreiben (Personalausweis nicht vergessen)
  • Gemeinsam mit dir in deinen Hochzeitstag starten
  • Beim Ankleiden des Brautkleides helfen
  • Letzte Feinschliffe und Absprachen übernehmen
  • Die Ringe und falls erforderlich andere Dokumente mitnehmen
  • Ansprechpartner für Gäste und Dienstleister sein (Tipp:  im Vorfeld die Mobilnummern der Trauzeugen an die Dienstleister weiterleiten und z. B. auf den Einladungen oder bei der Ansprache euren Gästen mitteilen, dass eure Trauzeugen gerne für Fragen – auch am Hochzeitstag – zur Verfügung stehen)
  • SOS Tasche dabei haben, z. B. Nadel und Faden, Pflaster, Haarnadeln, etc.
  • An deiner Seite sein
  • Mit dir lachen und weinen vor Glück
  • Mit dir tanzen und feiern bis in die Morgenstunden
http://www.merzklopfen-blog.de/Trauzeugin
Anja Fellerhof Fotografie

 

Von Braut zu Braut

Hör auf dein Herz und äußere offen und ehrlich deineWünsche und Erwartungen. Hole weitere Lieblingsmenschen mit ins Boot, die eure Trauzeugen bei den vielen Aufgaben unterstützen. Denn zugegeben,es sicherlich nicht immer eine einfache Aufgabe  – aber eine Herzensangelegenheit;)
Ich hatte das große Glück, mit meiner Schwester eine Trauzeugin mit einer besonderen Verbindung und einem Organisationstalent zu haben und tolle Brautjungfern und Freundinnen im Background. Ich danke euch!

 

 

Macht euch eine tolle Zeit und habt viel Freude dabei! Auf die schönsten Momente, eure Selina

 

 

Vielen Dank an Anja von Anja Fellerhof Fotografie für die wunderschönen Bilder:

 

Anja Fellerhof Fotografie

https://anjafellerhoff.de/

 

 

Gefällt dir dieser Beitrag – dann teile ihn doch gerne! Das wäre wunderbar.
Weiterlesen